Ohrkorrektur

Ohrkorrektur

Behandlungsdauer: 1 ½ Stunden
Betäubung: Örtliche Betäubung+ Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt: ambulant
Ausfallzeit: 1 Woche
Verzicht auf Sport: 6 Wochen

Ohren sind so individuell wie Augen und Nasen und können den Gesichtsausdruck maßgeblich beeinflussen. Patienten wünschen sich meist unauffällige, anliegende Ohren, die nicht in den Vordergrund treten.

Wie verläuft die Operation?

Über die Rückseite der Ohren wird der Ohrknorpel mittels spezieller Techniken geformt. Die Ohrmuschel kann in ihrer Form und Position verändert werden. Dauerhaft haltbare Nähte verankern den Ohrknorpel oder formen ihn. Manchmal ist es notwendig Teile des Knorpels zu entfernen.

Wie verläuft die Narkose?

Welche Narkose für Sie geeignet ist, besprechen wir in einem unserer individuellen Beratungsgespräche. Prinzipiell ist die Operation sowohl in Vollnarkose als auch in örtlicher Betäubung durchführbar. Bei örtlicher Betäubung kann zusätzlich ein Dämmerschlaf verabreicht werden. Bei Kleinkindern ist die Operation in Vollnarkose zu empfehlen.

Gibt es Komplikationen?

Je nach Ausgangsbefund lässt sich die Form und Position der Ohren sehr gut verbessern. Wie bei jeder Operation können Blutergüsse und Schwellungen auftreten, die in der Regel von selbst abheilen. Infektionen des Wundgebietes sind sehr selten. 


Hier finden Sie weitere hilfreiche Informationen:




*Zeichenkombination
*Name + Vorname
*E-Mail
Telefon (optional)
*Betreff
*Ihre Anfrage


Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen IPRAS European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery Deutsche Gesellschaft für Senologie Interplast Germany