FAQ

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einem Schönheitschirurg und einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie?

Plastische und Ästhetische Chirurgen haben eine Facharztausbildung und haben sich im Rahmen ihres Medizinstudiums und sechs weiteren Jahren Ausbildungszeit auf die plastische, die rekonstruktive und die ästhetische Chirurgie spezialisiert. Anschließend werden Sie von der Ärztekammer geprüft, bevor sie die Zertifizierung als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie erhalten.     
„Schönheitschirurg“ ist ein nichtgeschützter Begriff und eine Facharztausbildung ist nur in wenigen Fällen vorhanden. Jeder Arzt darf sich als Schönheitschirurg betiteln, ganz ohne die Qualifikation und Ausbildung. Daher empfehlen wir, sich einem Spezialisten anzuvertrauen. Sie würden ja auch nicht mit einem Hautausschlag zum Augenarzt gehen, oder?

Wie lang ist der Vorlauf für ein Beratungsgespräch?

Wir versuchen Ihrem Anliegen schnellstmöglich nachzukommen. Daher können wir Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch in der Regel bereits nach ca. 2 Wochen ermöglichen.

Warum werden keine Vorher-Nachher-Bilder auf der Website gezeigt?

Fotodokumentationen sind für viele Patientinnen und Patienten eine gute Möglichkeit und auch ein Hilfsmittel, sich vorzustellen, wie ihr Ergebnis in etwa aussehen wird und um ein realistisches Ergebnis einer Operation einschätzen zu können. Nach den Bestimmungen des deutschen Heilmittelgesetzes ist die Präsentation von Vorher-Nachher-Bildern von plastischen und Ästhetischen Operationen untersagt. Im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs ist es hingegen erlaubt Ihnen Vorher-Nachher-Bilder zu zeigen und individuell mit Ihnen zu besprechen, sodass Sie sich einen Eindruck der realistischen Ergebnisse machen können.

Wie viel Erfahrung haben unsere Fachärzte?

Unsere drei Fachärzte arbeiten bereits seit über 11 Jahren zusammen und weisen einen großen und geballten Erfahrungsschatz auf. Alleine im Jahr 2015 haben sie über 1600 operative Eingriffe durchgeführt. Bei ca. 800 davon handelt es sich um ambulante Behandlungen, die in örtlicher Betäubung/ Dämmerschlaf durchgeführt wurden. Über 800 wurden unter Vollnarkose und stationär durchgeführt. Auch bei den Coolsculpting-Behandlungen liegen sie ganz weit vorne und gehören zu den erfolgreichsten Behandlern in Deutschland. Unsere Patienten profitieren natürlich von so viel Erfahrung. Die positive Resonanz zeigen u.a. auch Ärztebewertungsportale wie Jameda.de.  Alle Fachärzte werden hier mit der Note 1,0 bewertet.

Können Sie nach einer Behandlung krankgeschrieben werden?

Wenn es sich bei Ihrer Behandlung um eine Kassenleistung (med. Indikation) handelt, besteht die Möglichkeit einer Krankschreibung durch Ihren Facharzt. Wenn es allerdings ein freiwilliger ästhetischer Eingriff ist, darf der Operateur Sie leider nicht krankschreiben. Normalerweise empfehlen wir Ihnen nach dem Eingriff ein paar Tage Urlaub zu planen.

Wie ist der klassische/organisatorische Ablauf einer Behandlung?

Der erste Schritt ist die Kontaktaufnahme. In der Regel geschieht dies telefonisch oder auch per E-Mail. Sie erhalten von uns die ersten Informationen rundum Ihre Wunschbehandlung. Schritt zwei ist dann ein persönliches Beratungsgespräch mit einem unserer drei Fachärzte. Dieses Gespräch dauert (abhängig vom Thema) zwischen 30 und 60 Minuten. Anschließend haben sowohl Sie als auch wir alle notwendigen Informationen (u.a. Kosten, OP-Dauer, Narkoseart...), um die Behandlung durchzuführen. Sie können direkt vor Ort mit uns nach einem Operationstermin schauen. Alternativ stehen wir Ihnen auch gerne im Nachhinein für die Terminvereinbarung telefonisch zur Verfügung.

Wie läuft das Beratungsgespräch ab?

Das Beratungsgespräch findet in unserer Praxis statt und wird vom Facharzt persönlich durchgeführt. Bitte planen Sie, abhängig vom Behandlungswunsch, zwischen 30 und 60 Minuten ein. Der erste umfangreiche Teil der Beratung umfasst Ihre Vorstellungen. Sie sagen dem Arzt, wie Sie sich Ihr Ergebnis wünschen und er erklärt Ihnen den Eingriff und was Sie erwarten können. Uns ist sehr wichtig, dass Sie von Beginn an über die Risiken, mögliche Schmerzen und ein realistisches Ergebnis aufgeklärt sind. Eine Untersuchung und genaue Sichtung des zu behandelnden Areals gehört ebenfalls mit zur Beratung. Anschließend werden Sie detailliert über den Verlauf aufgeklärt und erfahren, was Sie im Vorfeld und im Nachhinein beachten müssen. Mögliche Vorerkrankungen und Medikamenteneinnahme müssen ebenfalls abgeklärt werden, um Komplikationen zu vermeiden. Sie haben genug Zeit alle Ihre Fragen mit dem Facharzt zu besprechen. Sollte Ihnen später noch etwas einfallen, steht Ihnen das Ärzteteam sowohl in einem 2.Gespräch als auch telefonisch oder per Mail zur Verfügung. 
Nach dem Gespräch händigen wir Ihnen eine Dokumentenmappe aus. Diese beinhaltet Ihren Anamnesebogen, einen Kostenvoranschlag und Informationen für den gewünschten Eingriff. Sie können direkt im Anschluss einen Termin zur Behandlung vereinbaren oder zum gegebenen Zeitpunkt anrufen, wenn Sie sich ganz sicher sind. Selbstverständlich ist das Beratungsgespräch unverbindlich.

Coolsculpting: Hype oder tatsächliche Wunderwaffe gegen lästige Fettpölsterchen?

CoolSculpting® ist ein neuartiges und patentiertes Verfahren, bei dem eine gezielte und schonende Kühlung für die Beseitigung ungewollter Fettzellen sorgt- ohne Operation und ohne Ausfallzeit. Die Behandlung ist höchst effektiv und verhilft innerhalb von wenigen Wochen zur Wunschfigur. Durch eine konstante und zielsichere Kühlung des Areals werden Fettzellen kristallisiert/ gefroren, sterben ab und werden von Ihrem Körper auf ganz natürlichem Wege beseitig. Nach spätestens 12 Wochen haben dürfen Sie sich dann über Ihr Ergebnis freuen.  

Warum Coolsculpting von der Firma Zeltiq?

Nach dem schnellen Erfolg von CoolSculpting in den ersten Monaten, folgten zahlreiche, auf den ersten Blick ähnliche Behandlungsverfahren zur Kryolipolyse. Doch ausschließlich das patentierte CoolSculpting-Verfahren ist von der amerikanischen Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde FDA geprüft und zugelassen.            
Das an der Harvard-University entwickelte Verfahren kühlt gezielt die Fettzellen auf ca. 3-4 °C, ohne dabei der Haut zu schaden. 
Vertrauen Sie bereits über 3,5 Millionen zufriedenen Patientinnen und Patienten weltweit und überzeugen Sie sich selbst von den Ergebnissen.

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen IPRAS European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery Deutsche Gesellschaft für Senologie Interplast Germany