FAQ - die männliche Brust

FAQ - männliche Brust

Was ist vor der Operation zu bedenken?

Sie sollten die Operation gesund antreten und sich körperlich fit fühlen. Alkohol sollte möglichst vermieden werden, ebenso sollten Sie vor der Operation nicht rauchen. Zehn Tage vor der Operation sollten keine blutverdünnenden Medikamente wie Aspirin® eingenommen werden.

Welche Risiken hat eine Brustkorrektur bei Gynäkomastie?

Brustkorrekturen sollten durch einen qualifizierten Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt werden. Über mögliche Risiken einer Operation oder die Konsequenzen nach einer Brustveränderung klären wir Sie individuell in einem unserer Beratungsgespräche auf. Durch die ständige Verbesserung der Operationstechniken können Risiken minimiert werden.

Für jede Operation exisitieren bestimmte Voraussetzungen. Mögliche Vorerkrankungen, Ihre Lebensweise oder Ihre natürliche Wundheilung können die Vorbereitungen oder den Verlauf der Operation und der Nachbehandlung beeinflussen. Darüber klären wir Sie individuell auf. 

Wie läuft die Operation ab?

Nach einer bis eineinhalb Stunden ist die Operation in Vollnarkose abgeschlossen. Wir wenden zur Entfernung des überschüssigen Fettgewebes die sehr schonende Methode der Wasserstrahl assistierten Liposuktion (WAL) an.

Was ist nach der Operation zu beachten?

Nach der Operation wird eine Kompressionsweste angepasst, die dann für sechs Wochen Tag und Nacht getragen werden sollte. Nach etwa drei Monaten können Sie ein schönes Ergebnis sehen.

Leichte schmerzlindernde Medikamente können Ihnen das Druckgefühl in den ersten Tagen nach der Operation nehmen. An Ihren Arbeitsplatz können Sie in der Regel nach wenigen Tagen zurückkehren, immer vorausgesetzt, Sie fühlen sich bereits fit genug und halten sich an unsere Empfehlung, sich sorgfältig zu schonen. Anstrengende sportliche Aktivitäten sollten Sie in den ersten drei Wochen meiden. Auch in der Folgezeit sollten Sie zunächst auf Sport verzichten, da die Brust leicht verletzt werden kann.

Die Wundschnitte werden mit selbstauflösendem Nahtmaterial geschlossen, sodass keine Fadenentfernung erforderlich ist. Die Narben sind anfänglich gerötet, blassen aber im Laufe der Zeit ab und sind meist sehr unauffällig. Sonne sollten Sie sechs Monate nach der Operation vermeiden, damit die Narben dezent und hell bleiben.

Kann eine Brustkorrektur bei Gynäkomastie wiederholt werden?

In seltenen Fällen kann eine Gynäkomastie z.B. unter Medikamenteneinnahme wieder auftreten. Dann ist es in der Regel kein Problem, die Brustkorrektur zu wiederholen. Regelmäßige Kontrollen helfen, eventuelle Komplikationen frühzeitig aufzudecken und zu behandeln. Falls Probleme auftreten, kann im Einzelfall abgewogen werden, ob korrigierende Maßnahmen ergriffen werden.

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen IPRAS European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery Deutsche Gesellschaft für Senologie Interplast Germany